Strange World

 



Strange World
  Startseite
    Big City Life Köln
    Erotik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/lizardking

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Natursekt

Die einen lieben es, die anderen ekeln sich bei dem Gedanken, diese nasse, sehr intime Art der Lust mit in das Liebesspiel einzubeziehen. Viele Meinungen dazwischen gibt es nicht. Ich kam eher durch Zufall auf diese sexuelle Spielart.

Wir schauten abends einen Porno. Irgendwann hockte sich die Frau dabei über den auf dem Boden liegenden Mann und ließ ihren Strahl über seinen Körper und das Gesicht fließen. Ich beobachtete meine Partnerin, wie sie sich die Szene anschaute und fragte, was sie dazu meinte. "Wer drauf steht...."antwortete sie nur. Ein paar Tage später war ich Bad und sie kam dazu um zu pinkeln. Wir hatten das schon unzählige Male voreinander gemacht und keine Probleme damit.

Ich forderte sie auf zu warten und ging auf sie zu, spreizte ihre Schenkel und nickte ihr zu. Sie lächelte und begann zu pinkeln, während ich dabei zusah, wie es hell aus ihrer Muschi lief. Schließlich hielt ich meine Hand unter sie, und der warme Strahl lief mir durch die Finger. Es fühlte sich gut an. Ich streichelte leicht über ihre Schamlippen. Dann wechselte ich die Hände und leckte ihren Urin von meinen Fingern, was mir zunächst ein ungläubiges Kopfschütteln einbrachte. Es schmeckte leicht salzig. Den letzten Strahl fing ich mit meiner hohlen Hand und massierte ihn mit leichtem Druck in ihre leicht behaarte Muschi ein. Das machte ich eine ganze Weile bis ich die Hand rauszog und sie zu ihrem Mund führte. Sie leckte sanft ihre Nässe von meiner Handfläche. Ich zog sie hoch und begann sie zu lecken und genoss dabei ihren Geschmack.

Irgendwann reichte mir das Naschen nicht mehr und wollte einen Schritt weiter gehen. Sie war einverstanden und wir gingen relativ planlos ins Bad. Nach einer Weile hockte sie sich auf den Wannenrand, einen Fuß links, den anderen rechts und ich legte mich darunter. Eine Weile ging gar nichts, aber dann, nach einer Weile liefen die ersten zaghaften Tropfen meine Brust hinunter. Der Strahl wurde stärker und ich begann auch mein Gesicht darunter zu halten. Schließlich trank ich einen Schluck. Ich wurde steinhart dabei. Anschließend leckte ich sie in der Position und wir hatten Sex in der Wanne, nass wie sie war.Wir praktizierten das jetzt immer öfter. Mit der Zeit begann ich es fast restlos aufzunehmen. Sie selber ließ es auch bei sich zu, schluckte aber nur kleine Mengen davon. Irgendwann betrieben wir das so oft, das sie mir erzählte, das sie beim Pinkeln manchmal geil werden würde, weil sie es mit unseren Sessions in Verbindung brachte. 

 

Mit meiner jetzigen Partnerin kann ich das nicht praktizieren. Sie weiß von meiner Neigung, es ist aber nichts für sie. Das akzeptiere ich, genieße aber gerne ihren Geschmack, wenn sie nicht frisch geduscht ist und sie leicht danach schmeckt. 

 

 

26.8.15 12:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung